Das Thema Lobpreis und Anbetung wird meistens als musikalische Ausübung in Gottesdiensten verstanden. Tatsächlich ist dies doch so nicht richtig.
Das größte Geschenk Gottes an uns Menschen ist seine wiederhergerstellte Gotteskindschaft für uns. Als Kinder sind wir allezeit mit unserem Vater im Himmel vereint und müssen Gott nicht durch Programme gefallen.

“Durch ihn (Jesus) nun lasst uns Gott stets ein Opfer des Lobes darbringen! Das ist: Frucht der Lippen, die seinen Namen bekennen.” Hebräer 13, 15

Nicht einfach Lieder sind der Lobpreis Gottes, sondern das Erkennen, dass er sich zu mir stellt – mich als Kind bekennt. Daher ist es Gottes Anbetung, wenn wir ihn als unseren Vater und Erlöser bekennen – wenn wir uns auch zu ihm stellen.
Diese Freude drückt sich in unserem Leben und auch Gottesdiensten aus und daher singen und musizieren wir von ganzem Herzen unserem Vater zu.

Ansprechpartner für diesen Bereich ist: Rabea Corbacho Rabea@Brothaus.net